KÖPFE

Das Genre Portraitmalerei ist vielfältig. Zeitgenössische Portrait- oder Kopfdarstellungen spannen sich von realen über skurrile bis zu abstrakten Verbildlichungen. Für unsere Ausstellung „Köpfe“ haben wir eine Auswahl an unterschiedlichen und überaus interessanten Varianten recherchiert und organisiert. 

Die Arbeiten der Künstler_innen Nuria Martín Luengo, Peter Köllerer, Henriette Grahnert, Rudolf Klein, Helmut Stadlmann, Christoph Ruckhäberle, Hauenschild/Ritter oder Michael Haas lassen uns in diese Bildwelt eintauchen. Die Ausstellungsarchitektur soll einen spannenden Weg vom klassischen Portrait hin zum minimalistisch Erahnten vorgeben und das mit Fotografie, Skulptur bis zu Zeichnung und Malerei. Ergänzt wird die Schau mit besonderen Werken aus der Sammlung der Stadt Wels.

Im Rahmen unserer Samstagsakademie beschäftigen wir uns seit 2018 mit dem Thema Portrait. Eine erstaunliche Anzahl an bemerkenswerten Studien unserer talentierten Workshopteilnehmer_innen werden wir parallel zur Galerieausstellung im Foyer präsentieren. 

ADELHEID UND LEONHARD – ARTISTS IN RESIDENCE

Start: Donnerstag, 11. April 2019 / 19 Uhr // Atelierfest: 9. Mai 2019 / 19 Uhr

Die Maler_innen Adelheid Rumetshofer und Leonhard Hurzlmeier arbeiten ab 11. April für ungefähr 4 Wochen in der zum offenen Atelier adaptierten Galerie auf großformatigen Leinwänden. Besucher_innen sind eingeladen zu den Öffnungszeiten deren Arbeit zu verfolgen. Atelierfest: 9. Mai 2019 / 19 Uhr

Adelheid Rumetshofer (aus Linz) besticht durch wunderbare, empfindsame, monochrome Bilder, mit Farbverläufen und Tiefen. Konzentriert trägt sie nach dem Bespannen und Grundieren der Leinwände in behutsamen Vorgängen Farbschichten auf. So viele und so lange, bis Bildidee und Ergebnis in Balance sind. „Die Künstlerin flutet unsere tägliche Wahrnehmung und versetzt uns in einen Schwebezustand aus Empfindsamkeit.“ Zitat Wolfgang Reiter

Leonhard Hurzlmeiers (aus München) Bilder sind bunt. Motive (figurative bis abstrakte) werden in geometrische Formen gesplittet, bleiben jedoch erkennbar. Auch Leonhard Hurzlmeier geht mit genauem, vorskizziertem Konzept an seine exakt gemalten Bilder heran, Schichtweise trägt er die Farben auf. „Seine malerischen Werkzeuge sind die geometrische stringente Komposition, das nuancierte Farbgefühl und die fortwährende, fast besessene Überarbeitung.“ Zitat Christian Ganzenberg

Dieses Projekt ist die einmalige Gelegenheit an der Arbeit zweier sehenswerter Künstler_innen teilzuhaben. Das „Ende der Malerei“ wird von Theoretiker_innen immer wieder prophezeit.
Bei uns lebt die Malerei … und wie! Wir würden uns über großes Interesse freuen!

GO PUBLIC #18 – LAURA FALKNER, ESTELLA KRALOVEC

GO PUBLIC gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie der Stadt Wels zu präsentieren.

Ich weiß gar nicht genau wie ich zum Zeichnen gekommen bin. Seit dem ich denken kann, liebe ich es kreativ zu sein. Am liebsten zeichne ich Gegenstände oder Personen weil mir das einfach am meisten Spaß macht“ ( Laura Falkner, *2002)

Ich habe früher nie gezeichnet, aber als ich dann diese Topmodel Malbücher bekam habe ich erst so richtig angefangen. Ich hab immer mehr gezeichnet und es hat mir auch viel mehr Spaß gemacht. Ich hab dann auch angefangen Figuren, Mangas, Tiere und kleine Landschaften zu malen und seit dem hab ich Spaß daran Sachen zu gestalten und zu Zeichnen.“ (Estella Kralovec, *2001)