OWA VOM GAS – eine Ausstellung zum Entschleunigen

Auch die Galerie setzt sich mit dem MKH Schwerpunktthema 2019 „Entschleunigung – OWA VOM GAS“ in Form einer Ausstellung auseinander. Diese soll nicht nur interessante visuelle Aspekte einbringen, sondern auch als stimmungsvoller Raum für die wöchentlich am Donnerstag (bis 7.11.) zum Thema stattfindenden Veranstaltungen dienen.

Die Ausstellung setzt sich aus folgenden Beiträgen zusammen:
Die Künstlerin Isabella Grödl – fotografiert seit Jahren bei ihren Waldspaziergängen, mit Blick auf Stimmungen und Details, Robert Schneider – Fotograf, Kameramann und Autor (Schlafes Bruder) filmt Emotionen von Menschen, die ihn interessieren, Rudolf Klein – präsentiert seine Werkreihe „Vereinfachung der Welt“, Stefan Kutzenberger – ehemaliger Welser Stadtschreiber – besticht mit einer Installation eines Entspannungsraumes und ausgewählten Zitaten, Franz Linschinger und Peter Wurst konzipieren eine Zone für „Entschleunigte Fotografie“ mit einer Lochkamera. Besucher_innen können sich in längerem Stillhalten abbilden lassen, Thomas Kriebaum – grandioser satirischer Zeichner kommentiert den Ent- schleunigungshype und Austrofred zeigt in Filmclips Entspannungsübungen vor.
Dazu gibt es einen Readingcorner, eine Werkstatt für Tonarbeiten, unser sensationelles Kaiserpano- rama mit wechselnden Bilderserien und einiges mehr. Die aufwendige Ausstellungsarchitektur wurde mit dem Architektenkollektiv GANG (seit Jahren für das YOUKI Medienfestival im Einsatz) erarbeitet. Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt und laden Sie herzlich dazu ein.

GO PUBLIC #18 – LAURA FALKNER, ESTELLA KRALOVEC

GO PUBLIC gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie der Stadt Wels zu präsentieren.

Ich weiß gar nicht genau wie ich zum Zeichnen gekommen bin. Seit dem ich denken kann, liebe ich es kreativ zu sein. Am liebsten zeichne ich Gegenstände oder Personen weil mir das einfach am meisten Spaß macht“ ( Laura Falkner, *2002)

Ich habe früher nie gezeichnet, aber als ich dann diese Topmodel Malbücher bekam habe ich erst so richtig angefangen. Ich hab immer mehr gezeichnet und es hat mir auch viel mehr Spaß gemacht. Ich hab dann auch angefangen Figuren, Mangas, Tiere und kleine Landschaften zu malen und seit dem hab ich Spaß daran Sachen zu gestalten und zu Zeichnen.“ (Estella Kralovec, *2001)