DIE BESTEN CARTOONS DIE DER NEW YORKER NIE DRUCKTE HOMMAGE AN MEISTER HURZLMEIER

Mit einer Doppelausstellung startet die Galerie der Stadt Wels ins Jahr 2013. Der „New Yorker“, gegründet 1925, ist für sämtliche komischen Zeichner, vor allem für jene der sogenannten Neuen Frankfurter Schule, das Heft der Begierde. So gut wie alle Cartoonisten orientieren sich am literarischen Stil der dort publizierten klassischen Schwarzweiß-Zeichnungen. Continue reading →

DER BERNSTEINFRIES

Als erstes Projekt des Jahres möchten wir eine aufregende Malaktion ankündigen:

Die Galerie wird für eine Woche zum offenen Atelier, Kunstproduktion vor Ort erlebbar. Als Fries lebensgroßer Figuren wird von den Künstlern F.W.Bernstein und Rudi Hurzlmeier „das Weltgericht“ bildnerisch inszeniert, ein Thema das vor einigen Jahrhunderten barocke Malerfürsten wie Peter Paul Rubens oder Tiepolo (Umschlagbild) beschäftigte.

Continue reading →