„DAS WÄR DOCH NICHT NÖTIG GEWESEN“ – KUNST ZUM SCHENKEN…

Die Ausstellung „Das wär doch nicht nötig gewesen“ – Kunst zum Schenken
ist bewusst vor Weihnachten gesetzt.

Es werden hochqualitative Drucke von namhaften KünstlerInnen aus der Hochburg der Druckkunst / Leipzig zu sehen und zu erwerben sein. Bilder in kleinen Auflagen sichern Wertbeständigkeit und bieten sich als individuelle, besondere Geschenke an.

Unsere Galeriekollegen „Thaler Originalgrafik und der LUBOK Verlag aus Leipzig und die Instant Edition aus Wien“ haben uns für diese Ausstellung mit einer großen Auswahl an wunderbaren und dekorativen Kunstwerken in verschiedenen Größen und Preisen ausgestattet.

Wir (das Galerieteam) stehen im Rahmen der Ausstellung für individuelle Beratungen zur Verfügung, erzählen gerne etwas zu den KünstlerInnen und Arbeiten. Gerne können diese auch gerahmt erworben werden.

Sind sie sich bei Motiven zum Schenken nicht sicher, so können auch von uns individuell gestaltete Gutscheine in beliebiger Höhe ausgestellt werden. Die Ausstellung läuft bis Ende Jänner, also genug Zeit um Gutscheine einzulösen und sich genau das Richtige auszusuchen.

Eine beeindruckende Liste an Künstlern, die bei dieser Ausstellung mit ihren Werken vertreten sind. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit … es gibt sensationell schöne Bilder!

Mit dabei u.a. Benjamin Badock, Matthias Weischer, Sebastian Speckmann, Christine Ebersbach, Tilo Baumgärtel, Fabian Lehnert, Christoph Ruckhäberle, Thomas Siemon, Rosa Loy, Anya Triestram, Friederike Jokisch, Katharina Immekus, Sebastian Gögel, Julienne Jattiot.

Go Public #24 – Jakob Eismayr

 

JAKOB EISMAYR – „365“

Jakob Eismayr (geboren ’95 in Wels) beschreibt seine Zeichnungen als beklemmend, mit scharfen und kratzenden Linien. Er stellte sich selbst die Aufgabe jeden Tag für ein ganzes Jahr mindestens eine Zeichnung zu machen.

Was als spontaner Selbsttest begann, entwickelte sich mehr und mehr zur Reflexion eines ganzen Jahres. Somit entstand täglich ein individuelles Stimmungsbild, kein „verkopftes“, eher ein spontanes, gefühlsbetontes. Wie nun alle Bilddokumente zusammen bzw. aufeinander wirken, das wird man bei dieser Präsentation sehen.

Eröffnung: Mi, 6. Dezember 2017, 19 Uhr, im Rahmen von
„DAS WÄR DOCH NICHT NÖTIG GEWESEN“ – KUNST ZUM SCHENKEN … Ausstellungsdauer: 6. Dezember bis 21. Jänner 2018