OWA VOM GAS – eine Ausstellung zum Entschleunigen

Auch die Galerie setzt sich mit dem MKH Schwerpunktthema 2019 „Entschleunigung – OWA VOM GAS“ in Form einer Ausstellung auseinander. Diese soll nicht nur interessante visuelle Aspekte einbringen, sondern auch als stimmungsvoller Raum für die wöchentlich am Donnerstag (bis 7.11.) zum Thema stattfindenden Veranstaltungen dienen.

Die Ausstellung setzt sich aus folgenden Beiträgen zusammen:
Die Künstlerin Isabella Grödl – fotografiert seit Jahren bei ihren Waldspaziergängen, mit Blick auf Stimmungen und Details, Robert Schneider – Fotograf, Kameramann und Autor (Schlafes Bruder) filmt Emotionen von Menschen, die ihn interessieren, Rudolf Klein – präsentiert seine Werkreihe „Vereinfachung der Welt“, Stefan Kutzenberger – ehemaliger Welser Stadtschreiber – besticht mit einer Installation eines Entspannungsraumes und ausgewählten Zitaten, Franz Linschinger – konzipiert eine Zone für „Entschleunigte Fotografie“ mit einer Lochkamera. Besucher_innen können sich in längerem Stillhalten abbilden lassen, Thomas Kriebaum – grandioser satirischer Zeichner kommentiert den Ent- schleunigungshype und Austrofred zeigt in Filmclips Entspannungsübungen vor.
Dazu gibt es einen Readingcorner, eine Werkstatt für Tonarbeiten, unser sensationelles Kaiserpano- rama mit wechselnden Bilderserien und einiges mehr. Die aufwendige Ausstellungsarchitektur wurde mit dem Architektenkollektiv GANG (seit Jahren für das YOUKI Medienfestival im Einsatz) erarbeitet. Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt und laden Sie herzlich dazu ein.

Go Public #30

Janine Jetzinger, Jasmin Pauzenberger, Clemens Pammer, Dietmar Bauer

Unsere 30. Ausgabe von Go Public – die Jugendausstellung zeigt dieses Mal Malereien und Musik der vier jungen Kreativen, welche bei Assista Soziale Dienste arbeiten bzw. wohnen. Diese oberösterreichische Institution bietet für Menschen mit körperlichen und mehrfachen Beeinträchtigungen ein differenziertes Angebot für Wohnen, Beschäftigung und Therapie.
Dietmar Bauer komponiert dort seine Musik für die er den Austrian Music Emotion Award 2003 bekam. Clemens Pammer arbeitet mit Acrylfarben und hat immer ein klares Bild vor Augen bevor er zu malen beginnt. Für Jasmin Pauzenberger und Janine Jetzinger stellt das Assista Atelier „H.Ruck“ einen Lebensmittelpunkt dar, es macht beide glücklich kreativ sein zu können.

Wunderbare Arbeiten vier spannender junger Kreativer.